© zVgMitte Juni fanden auf der Schiessanlage Guntelsey bei Thun die B&T- Behördentage 2019 statt.Mitte Juni fanden auf der Schiessanlage Guntelsey bei Thun die B&T- Behördentage 2019 statt.Die alle zwei Jahre stattfindenden B&T Behördentage lockten Mitte Juni Hunderte Teilnehmer aus dem BORS-Umfeld sowie Militärangehörige und Sicherheitsexperten aus dem In- und Ausland an.

Alle zwei Jahre lädt die Thuner Waffenschmiede B&T zu den «Behördentagen», welche als grösster Event für Sicherheits­behörden der Schweiz gelten. Dieses Jahr fand der Anlass am 18. und 19. Juni statt. An beiden Tagen zusammen strömten rund 700 Teilnehmer aus gut 30 Ländern zur «B&T-Hausmesse» auf die Schiessanlage Guntelse» nahe Thun. Auf dieser grössten Freiluftanlage der Schweiz präsentierten rund 40 Aussteller, darunter viele von B&T importierte respektive vertriebene Marken wie Aimpoint, Blackhawk, Ulbrichts Protection, 5.11 oder Heckler & Koch, ihre Produkte. Zudem konnten die Gäste der Leistungsschau Waffen von B&T sowie des deutschen Herstellers Heckler & Koch vor Ort testen. Fachvor­träge und Praxisworkshops zu aktuellen Fragen rund um die Themen Sicherheit und Ausrüstung rundeten den Anlass ab.

Wie immer war der Zutritt strikt reglementiert, ohne vorgängige Akkreditierung blieben die Tore verschlossen. So waren die Vertreter von Behörden, Institutionen und Dienstleistern aus den Bereichen Sicherheit, Ordnung, Schutz und Rettung sowie des Militärs unter sich. Entsprechend intensiv war der Austausch. Dieser drehte sich einerseits um die ausgestellten Exponate aus den Bereichen Waffen, Waffenzubehör, Ausrüstung und Bekleidung. Andererseits wurden aber auch viele aktuelle Themen, welche den BORS-Angehörigen unter den Nägeln brennen, diskutiert.

© zVgNeben neuen Einsatzmitteln, Waffen, Zubehör und Bekleidung bieten die Behördentage auch Fachvorträge und Praxisworkshops.Neben neuen Einsatzmitteln, Waffen, Zubehör und Bekleidung bieten die Behördentage auch Fachvorträge und Praxisworkshops.Im Gespräch «über die Theke hinweg» erhielten die Aussteller wertvolle Anregungen und Erfahrungsberichte aus erster Hand, nicht zuletzt aus dem Segment der Interventions-/Spezialeinheiten, welche für die zielgerichtete (Weiter-)/Entwicklung und Optimierung von Produkten hilfreich sind. Umgekehrt floss im Rahmen der von Ausstellern und unabhängigen Experten gehaltenen Fachreferate und Workshops aktuelles Wissen aus der Branche zu den Anwendern. Dabei stiess insbesondere der Praxisworkshop «Erste Hilfe bei Schuss- oder Stichverletzungen: Theorie und Praxis zur Selbst- und Kameradenhilfe» von Alexander von Kameke, swiss tactical physicians, auf reges Interesse. Ebenfalls gut frequentiert war der Vortrag «Patrone 7.62 x 35 mm/ .300 BLK – Hype oder Lösung?».Referent Michael Waldbrenner fokussierte auf die ballistische Beurteilung dieses Kalibers speziell für den Polizeidienst und beleuchtete, aus welchen Gründen und für welche Einsatzzwecke diese Patrone gerade für polizeiliche Mitteldistanz­waffen eine überlegenswerte Alternative darstellen kann. Weitere Vorträge zu Fachthemen wie «Nachtsichtgeräte im Polizeieinsatz», «Optische Visiere für Dienst­pistolen» oder «Bodycams im Polizeieinsatz» rundeten das Spektrum ab.

Die B&T Behördentage 2019 lohnten, wie Aussteller und Gäste unisono zu Proto­koll gaben, in zweierlei Hinsicht einen Besuch: einerseits als Informations- und Aus­tauschplattform in den Bereichen Waffen, Zubehör und Ausrüstung und andererseits im Sinn der kontinuierlichen fachspezifischen Weiterbildung.

© zVgMarom Dolphin präsentierte ein Licht-Kamera-Modul mit 360-Grad-Rundumblick, mit dem Diensthunde zur Aufklärung vorgeschickt werden können.Marom Dolphin präsentierte ein Licht-Kamera-Modul mit 360-Grad-Rundumblick, mit dem Diensthunde zur Aufklärung vorgeschickt werden können.Die nächsten Behördentage sollen im Juni 2021 stattfinden. Interessierte können unter http://2021.bt-ag.ch ihre E-Mail-Adresse hinterlegen und erhalten in knapp zwei Jahren rechtzeitig eine Einladung für den Anlass.

Am 13. August 2022 fand in Seengen der Atemschutz-Wettkampf 2022 statt. An diesem kämpften 41 Vierer-Teams um möglichst viele Punkte. Es war ein sehenswertes Spektakel mit einem bunten Rahmenprogramm. Was ein neunköpfiges OK des Vereins SG Schluchi mit Unter­stützung der Feuerwehr Seengen, des Feuerwehrvereins Seengen und der Jugendfeuerwehr Seetal am 13. August 2022 auf die Beine stellte, war...
Seit 2020 bietet der Berufsfachverband Schweiz für Desinfektoren und Tatortreiniger «HygiA» aus Beinwil am See die Bildungsgänge «Staatlich geprüfte*r Desinfektor*in» und «Tatortreiniger*in» an. Paul Tedde, Vorstandspräsident von HygiA, erklärt, an wen sich die Kurse richten und was in diesen gelehrt wird. Herr Tedde, seit 2021 bietet der von Ihnen gegründete Berufsfachverband Schweiz für...
Im September fand in der Zentralschweiz die 20. Auflage des behördlichen Waffenträgern vorbehaltenen dynamischen Schiesswett­kampfs «Kristallschiessen» statt – mit leicht angepasstem Reglement und einem unerwarteten Sieg. Anno 2003 lancierte Matthias Jurt, damals Ausbildner bei der Polizei, das «Kristallschiessen». Seine Vision lautete: Wir machen das dynamische Verteidigungsschiessen – zu jener...
Wenn Einsatzkräfte ausrücken, herrscht meist Eile. Entsprechend schnell sind sie unterwegs – und das Unfallrisiko steigt. Nun setzen die Schweizer Armee und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Hightech-Simulatoren in der Fahrausbildung ein. Blaulichtkräfte haben im Verkehr ein besonders hohes Unfall­risiko. Das ist seit langer Zeit bekannt. Weniger ­bekannt ist, wie effizient mit gezielten Trainings...
Der Traditionshersteller Canon ist weltberühmt für seine zivilen Produkte. Kaum jemand indes kennt die auf behördliche Anwendungen spezialisierten Produkte von «Canon Government». Wir baten Vertriebs­spezialist Marcel Heß um Aufklärung. Blaulicht: Herr Heß, wer oder was ist «Canon Government»? Marcel Heß: Canon Government entwickelt und produziert Produkte für behördliche Anwendungen. Dabei...
Während sich die Stiftung TierRettungsDienst auf Heimtiere und Wildtiere fokussiert, kümmert sich der Grosstier-Rettungsdienst Schweiz/Liechtenstein (GTRD CH/FL®) mit rund 35 Freiwilligen um die professionelle Rettung von in Not geratenen Grosstieren wie Kühen, Pferden oder Schafen, aber auch von Zootieren. Gegründet wurde die Milizorganisation vom Schweizer Grosstierrettungspionier Ruedi Keller...
Wer an die Blaulichtkräfte denkt, hat in aller Regel Bilder menschlicher Opfer vor dem geistigen Auge. Doch häufig genug sind Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst mit in Not geratenen, verletzten oder verunfallten Tieren konfrontiert. Wir haben nachgefragt, was die vor bald 30 Jahren gegründete Stiftung TierRettungsDienst leistet – und weshalb diese nun die landesweit erste voll digitalisierte...
Vollelektrische Polizeiautos, ein brandneuer Grossraumrettungswagen, leistungsstarke Feuerwehrfahrzeuge: Basel besitzt unzählige Blaulichtvehikel. Doch bis vor rund 100 Jahren sorgten fremde Pferde für Mobilität – auch bei Polizei, Feuerwehr und Sanität. Julius Settelen, Gründer der bis heute an der Türkheimerstrasse 17 in Basel domizilierten Firma Settelen, beförderte ab 1883 und bis zum Start...
Seit 1995 steht die Familie Bürgi hinter dem Erfolg von HAIX in der Schweiz. Die HAIX Vertriebs AG bedient exklusiv ein Netz von 250 Händlern landesweit und online. Einsatzkräfte, Handwerker und Naturfreunde vertrauen täglich auf die richtige Ausrüstung, damit sie sich voll auf ihre Aufgaben konzentrieren können. Die Geschichte von HAIX in der Schweiz beginnt vor knapp 30 Jahren. Heute bieten...
Diese Webseite nutzt Cookies & Analytics. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.