Auf dem Waffenplatz Thun gibt es zahlreiche Kommandos, Kompetenz- und Ausbildungszentren der Armee. Doch wer macht eigentlich was respektive ist wofür zuständig?

© Mediathek VBSRekruten beim Einrücken in die zum Lehr­verband Panzer/Artillerie gehörende Panzer­schule 21 in Thun.Rekruten beim Einrücken in die zum Lehr­verband Panzer/Artillerie gehörende Panzer­schule 21 in Thun.Kommando Lehrverband Panzer und Artillerie (LVb Pz/Art)

Der Lehrverband Panzer/Artillerie ver­eint die schweren mechanisierten Mittel der Schweizer Armee. Er bildet auf modernsten Simulatoren Kader und Soldaten zugunsten des Heeres, der Mechanisierten Brigaden und der Stabsbataillone der Territorialdivisionen aus. Der Waffenplatz Thun bildet, zusammen mit Bière, einen von zwei Hauptstandorten der Grundausbildung. Zum Kommando LVb Pz/Art gehören die Panzer- und Artillerie-Offiziersschule 22, die Panzerschule 21, das Kommando Versuche/Verbandsausbildung 2 (Vsu/VBA 2) und das Kommando Waffenplatz Thun/MAZ.

Die Panzer- und Artillerie Offiziers­­schule 22 bildet Kader aus, ins­besondere die zukünftigen Zugführer der Panzertruppen und der Artillerie, welche später auch in der Panzerschule 21 und der Artillerieschule 31 eingesetzt werden. Die Panzerschule 21 ist für die Ausbildung aller Soldaten und Kader der Panzertruppe, also Führungsstaffeln, Aufklärer und Panzerjäger, Panzersoldaten, Panzergrenadiere und -sappeure zuständig. Sie alle absolvieren die Rekrutenschule in Thun. Das per Januar 2018 neu aufge­stellte Kommando Versuche/Verbands­aus­­bildung 2 (Vsu/VBA 2) ist für die Evaluierung und Konzeption sowie das Testing und die Einführung von (neuem) Material zuständig. Zudem erstellt es (technische) Reglemente und Arbeitshilfen, entwickelt und adaptiert Einsatzverfahren und verantwortet Aus- und Weiterbildungen. Viertes zentrales Element ist das Kommando Waffenplatz Thun/Mechanisiertes Ausbildungszentrum (MAZ).

© Mediathek VBSRekruten des Lehrverbands Logistik bei der Ausbildung an Modellen diverser von der Armee genutzter Fahrzeuge.Rekruten des Lehrverbands Logistik bei der Ausbildung an Modellen diverser von der Armee genutzter Fahrzeuge.Lehrverband Logistik

Der Lehrverband Logistik bildet alle Angehörigen der logistischen Bereiche aus. Es sind dies die Sanitätstruppen, die Logistiktruppen mit den Bereichen Nachschub, Verkehr und Transport und Instandhaltung sowie Veterinärdienst und Armeetiere. Der Lehrverband Logistik verfügt landesweit über zehn Schulen und Kompetenzzentren. In Thun und Lyss domiziliert ist das Kom­mando der Instandhaltungsschule 43 (Kdo Ih S 43). Dieses bildet Trup­penhandwerker, -buchhalter, -köche sowie Büroordonnanzen und Betriebssoldaten aus. Neben den zwei Rekrutenschulen werden jährlich 90 unterschiedliche Fach-, Umschulungs-, Einführungs- und Weiterbildungskurse durchgeführt.

Ausbildungszentrum Verpflegung

Das Ausbildungszentrum Ver­pfle­gung (Ausb Zen Vpf) in Thun schult als zentrale Aus­bil­­dungsstätte der Armee im Bereich der Küche jährlich fast 1'000 Küchenfunktionäre sowie Küchenlogistiker, sowohl in Fach- und Kandidatenkursen als auch im Rahmen der Unteroffiziersschule. In einem seit 2018 laufenden Pilotprojekt werden talentierte Jungköche gezielt gefördert. Als Aushängeschild dient das Swiss Armed Forces Culinary Team (SACT), das an Kochwett­kämpfen im In- und Ausland teilnimmt. Im April 2019 gewan­nen drei Köche des Ausb Zen Vpf die Swiss SVG Trophy, den wichtigsten Titel der Schweizer Gemeinschaftsgastronomie. Sie qualifizierten sich damit direkt für die Olympiade der Köche in Stuttgart.

© Mediathek VBSBlick in eine Panzerhalle des Logistik­zentrums auf dem Wpl Thun.Blick in eine Panzerhalle des Logistik­zentrums auf dem Wpl Thun.Kompetenzzentrum Fahrausbildung Armee

Das Kompetenzzentrum Fahraus­bil­dung Armee (Komp Zen FAA) ist für die fachtechnische Aus- und Weiterbildung des Lehrpersonals im Bereich Verkehr und Transport (auch Gefahrgutbereich) zuständig. Zudem ist es im Auftrag/in Absprache mit dem Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt der Armee (SVSAA) für die Aus- und Weiterbildung der militärischen Verkehrsexperten zu­ständig. Überdies wirkt es bei der Fahrzeugbeschaffung mit, ist für die Fahrtrainingsanlage FATRAN zu­ständig und erstellt elektronische Lehrmittel.

Kompetenzzentrum Führungs- und Fachsysteme (FFS)

Das Kompetenzzentrum Führungs- und Fachsysteme (Komp Zen FFS) am Standort Thun verantwortet die Aus- und Weiterbildung der Führungs- und Fachsysteme der Operationssphäre Boden im Operations- und Ausbildungskommando. Dazu stehen ihm zwei Hauptsysteme zur Verfügung: erstens das Führungsinformationssystem Heer (FIS HE) als Teil der vernetzten Operationsführung und zweitens das integrierte Artillerie Führungs- und Feuerleitsystem (INTAFF).

Lehrverband Führungs­unterstützung (Dübendorf)

© Mediathek VBSSoldaten des Kommandos Versuche/Verbandsausbildung 2 im Jahr 2018 bei der Eva­lu­ation modularer Bekleidung und Ausrüstung.Soldaten des Kommandos Versuche/Verbandsausbildung 2 im Jahr 2018 bei der Eva­lu­ation modularer Bekleidung und Ausrüstung.Der Lehrverband Führungsunterstützung (LVb FU) mit Hauptsitz in Düben­dorf bildet jährlich in zwei Rekrutenschulstarts, Kaderschulen und technischen Lehrgängen rund 3'500 Kader und Soldaten aus. Die Ausbildung umfasst die Bereiche Übermittlung, elektronische Kriegführung sowie Führungsunterstützung. Der Lehrverband hat vier Unteroffiziers- bzw. Rekrutenschulen und eine Führungsunterstützungs-Offiziersschule. In der Kaserne Jassbach bei Thun befindet sich die Elektronische Kriegführung-Schule 64 (EKF S 64). Sie bildet Funkaufklärer sowie Systemunteroffiziere für die Bedienung und Auswertung der EKF-Systeme aus.

Lehrverband Genie/Rettung/ABC

Die Truppen der Genie, Rettung, ABC und KAMIR (Kampfmittelbeseitigung und Minenräumung) sind wichtige Eckpfeiler in der Armee und ent­scheidende Partner in der Kampfunter­stützung sowie der militärischen Katastrophenhilfe im In- und Ausland. Zum Lehrverband Genie/Rettung/ABC gehören das Kompetenzzentrum ABC-KAMIR mit der ABC-Abwehr und dem Kommando KAMIR, die ABC Ab­wehrschule 77, das ABC Ab­wehr­bataillon 10, das ABC Abwehrlabor 1 und die ABC Abwehr-Einsatzkompanie. Sie alle sind in Spiez domiziliert, nutzen aber auch mehr oder minder intensiv die Infrastruktur des Waffenplatzes Thun.

Militärmedizinisches Zentrum der Region

In Thun befindet sich eines von sechs regionalen Zentren der Militärärztlichen Dienste der Schweizer Armee. Zudem ist Thun eine von fünf landesweiten Ausbildungsregionen Sanität (C ARS 2).

Armeelogistikcenter Thun

In Thun befindet sich eines von fünf Centern der Logistikbasis der Armee. Diese sind zuständig für die Versorgung der Truppe mit allen Gütern sowie für Instandhaltung, Bewirtschaftung der Armeeverteilcenter, Betrieb der Infrastrukturen sowie Transporte auf Strasse und Schiene. Das Armee­­logistikzentrum Thun stellt über­dies den Betrieb des Flughafens Meiringen sicher und betreibt nach dem 24/362-Prinzip die nationale Alarm­zentrale VBS.

© Mediathek VBSEin Armeeseelsorger im Gespräch mit einer Soldatin auf dem Wpl Thun.Ein Armeeseelsorger im Gespräch mit einer Soldatin auf dem Wpl Thun.

Waffenplatzküche Thun

Das Verpflegungszentrum auf dem Waffenplatz Thun (Waffenplatzküche Thun) sichert die Verpflegung aller auf dem WPL Thun stationierten Trup­pen und dient der Ausbildung der Verpflegungsfunktionäre auf allen Stufen. Zudem bietet es bis zu sechs Ausbildungsplätze für die Berufs­lehre Köchin/Koch EFZ an. Die Waf­fen­platzküche Thun ist nach der Gastronomieabteilung des Inselspitals das zweitgrösste Restaurant im Kanton Bern. Pro Mahlzeit werden zwischen 1'000 und 1'500 Personen verköstigt.

Weitere Dienste und Kommandos

Abgerundet wird das Portfolio der in Thun stationierten Kommandos und Kompetenzzentren durch das lokale Einsatzkommando Militärpolizei, die Logistikbasis der Armee – Sanität, die Armeeseelsorge, das Wpl Post­büro und den Psychologisch-päda­gogischen Dienst der Armee (PPD A), welcher Ratsuchende betreut, fallbezogene Führungshilfe an Kader leistet, die Militärärzte bei der Beurteilung der psychischen Dienst­fähigkeit unterstützt, Mitarbeitende in psychologischen und pädagogischen Berufen ausbildet und Coaching und Suchtprävention innerhalb der Armee anbietet. Des Weiteren befinden sich auf dem Areal des Wpl Thun das Panzermuseum, die Sammlung historischer Panzer und die Sammlung Hist. Armeematerial (HAM).

Jeff Niklaus, US-amerikanischer Daniel Düsentrieb für Einsatzmittel, macht einfach jeden platt. Geht es nach dem US-Kriegs­veteranen, kriegen Aggressoren oder «nicht kooperativ agierende Verdächtige» kurzerhand ordentlich was auf die Ohren, die Augen oder werden mit Stromschlägen gebändigt. Jeff Niklaus kennt sich mit Militärausrüstung und aggressiven Gegnern ebenso gut aus wie mit moderner...
Im Januar und Februar 2020 fiel das Swisscom-Netz gleich zwei Mal quasi landesweit aus – und mit ihm auch die Notrufnummern. Funkruflösungen mit autarkem Paging garantieren in solchen Fällen die Handlungssicherheit der Einsatzkräfte. Moderne Kommunikationstechnik ist eine feine Sache – so sie funktioniert. Das freilich ist beileibe nicht immer der Fall, denn digitale Techniken sind naturgemäss...
Das britische, auf Kriminaltechniklösungen spezia­l­isierte Unternehmen Foster & Freeman hat mit «Recover LFT» ein Gerät entwickelt, mit dem Finger­abdrücke auch auf stark erhitzten oder gereinigten Metalloberflächen nachgewiesen werden können. Fingerabdrücke verraten Täter – doch sie sind längst nicht auf allen Oberflächen nachweisbar, insbesondere auf Metallen, die zuvor extremer Hitze...
Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF und die italienische 3D-Soft­warespezialistin Gexcel haben auf der Polizeiausrüstermesse GPEC in Frankfurt einen tragbaren 3D-Scanner für die Spurensicherung präsentiert. Das mühsame Ausgiessen von zu sichernden Reifenspuren oder Fussabdrücken an einem Tatort gehört ab sofort in die Kategorie «Es war einmal». Denn neuerdings...
Zwar wurden die 9. EnforceTac und die 47. IWA OutdoorClassics in Nürnberg aufgrund der Coronavirus-Pande­mie auf September verschoben.Dennoch präsentiert Blaulicht schon jetzt die wichtigsten Neu­heiten zahlreicher Hersteller für behördliche und militärische Ausrüstung. Das knallt! Neue Waffen Die Thuner B&T AG lanciert zwei Zubehörneuheiten: Erstens wird das «USW»-Chassis zur...
Zur Ausrüstung von Blaulichtkräften gehören auch Trainingszentren. In Schaffhausen steht der Polizei und der Eidgenössischen Zollverwaltung EZV dafür seit gut einem Jahr die Trainings- und Schiessanlage Solenberg zur Verfügung. Ein unscheinbarer Turm, ein Zaun mit Automatiktor, ein Treppenabgang. Wenig weist auf die für rund 5,7 Millionen Franken errichtete, seit Januar 2019 in Betrieb...
Lukas Müller, IT-Leiter der Rega, ist überzeugt: Erfolgreiches Change Management funktioniert nur, wenn man die Anwender mit auf die Reise nimmt. Er hat dies beim Umstieg auf die HEZ der Zukunft beherzigt. Herr Müller, Sie haben beim Rega-Projekt «HEZ der Zukunft» von Ihrem Entwicklungspartner Supercomputing Systems AG und Hexagon explizit verlangt, dass Ihre Einsatzleiter in den...
Regelmässig amüsieren wir uns über skurril an­mutende Gesetze im Ausland, vor allem in den USA. Doch auch hierzulande treibt das Bünzlitum die tollsten Blüten und der Amtsschimmel wiehert mancherorts ziemlich lautstark. Zigtausende Gesetze und Verordnungen auf Bundesebene, etwa in Staatsverträgen und dem Landesrecht, sowie auf kantonaler Ebene und in den Gemeinden regeln das Leben in der...
Stürzen Bäume infolge eines Sturms, starker Schnee­­­fälle oder anderer Naturereignisse auf Häuser, Strassen oder Wege, muss oft die Feuer­wehr ran. Welche Gefahren die Beseitigung von Sturm- und Bruchholz birgt und worauf zu achten ist, lernten Offiziere der Feuerwehr Sirnach in einem Pilotkurs bei Revierförster Claude Engeler im Stützpunkt Fischingen. Holzarbeiter haben einen der...
Diese Webseite nutzt Cookies & Analytics. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.