Bern, 31. März 2020 – Die BERNEXPO GROUPE reagiert auf die Entwicklungen in der Coronavirus-Krise und verschiebt die Suisse Public auf den 8. bis 11. Juni 2021. Unter den aktuellen Umständen sind die Bedingungen aus gesundheitlicher und wirtschaftlicher Sicht für eine erfolgreiche Durchführung der Messe im Juni dieses Jahres nicht erfüllt. Aufgrund der Komplexität der Messe sowie im Kontext des internationalen Messekalenders war eine Verschiebung im laufenden Jahr ebenfalls nicht realistisch.

Die BERNEXPO GROUPE reagiert auf die Entwicklungen in der Coronavirus-Krise und verschiebt die Suisse Public auf den 8. bis 11. Juni 2021. «Unter den aktuellen Umständen sind die Bedingungen aus gesundheitlicher und wirtschaftlicher Sicht für eine erfolgreiche Durchführung der Messe in diesem Jahr nicht erfüllt», sagt Jennifer Somm, CEO der BERNEXPO GROUPE.

«Der Entscheid, die Suisse Public 2020 zu verschieben, ist uns nicht leichtgefallen. Wir waren mit der Planung der Messe ausgezeichnet auf Kurs, und alle Beteiligten haben sich auf eine starke und prägende Suisse Public 2020 gefreut», sagt Jennifer Somm. «Es ist jedoch unsere Pflicht, die aktuelle Ausnahmesituation langfristig zu antizipieren und vor allem auch die Gesundheit der Ausstellenden, Besuchenden und Mitarbeitenden zu priorisieren. Jetzt blicken wir nach vorne und sind überzeugt, gemeinsam mit unseren Partnern gestärkt aus der aktuellen Ausnahmesituation hervorzugehen und im Juni 2021 eine erfolgreiche Suisse Public zu veranstalten.»

Mit diesem Entscheid schafft die BERNEXPO GROUPE Planungssicherheit für alle Beteiligten und stellt sicher, dass die Messe frühzeitig neu geplant und im Juni 2021 ihre Funktion als wichtige Impulsgeberin für den öffentlichen Sektor in gewohnter Stärke wahrnehmen kann.

Suisse Public SMART wird 2020 lanciert
Das im Rahmen der Suisse Public erstmals geplante Messeformat Suisse Public SMART wird mit einem angepassten Konzept und digitalen Angebot im Anschluss an die diesjährige Generalversammlung des Schweizerischen Gemeindeverbandes lanciert. Die Veranstaltung wird je nach Entwicklung der Coronavirus-Krise digital oder physisch lanciert. «Mit der Suisse Public SMART werden wir eine Plattform schaffen, die auf die Herausforderungen der Gemeinden in dieser ausserordentlichen Situation Bezug nimmt, Lösungsansätze für deren Vertreter im aktuellen Kontext der Pandemie bietet und einen Erfahrungsaustausch ermöglicht», so Christopher Wehrli, Projektleiter der Suisse Public SMART. 2021 wird die Suisse Public SMART dann wie geplant Teil der Fachmesse Suisse Public sein.

Medienkontakt
Christoph Lanz, Messeleiter Industrie & Technik, BERNEXPO GROUPE
Telefon +41 31 340 12 27, E-Mail Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

 

Hintergrund

Das ist die Suisse Public in Bern

Die Suisse Public auf dem Gelände der BERNEXPO in Bern ist die grösste Leistungsschau des öffentlichen Sektors. Sie ist der wichtigste Treffpunkt für Fachleute und Beschaffungs-verantwortliche, aber auch Treiberin für neue Produkte, aktuellste Dienstleistungen und zukunftsweisende Neuheiten in Ausstellungsbereichen wie Kommunalfahrzeuge und Kommunalmaschinen, Feuerwehr und Rettungsdienste, Signalisation und Verkehr, Gebäudeunterhalt, Abfallentsorgung oder Sport und Freizeit. Mit dem Messeformat Suisse Public SMART schafft die BERNEXPO GROUPE zudem eine neue Plattform für die Digitalisierung der Gemeinden und Entwicklungen im Umfeld des Themas «Smart City».

Auf einer der größten europäischen geschlossenen Spezialmesse für Polizei- und Sicherheitsbehörden in Frankfurt zeigt der Münchner Technologiekonzern sein breites Portfolio an Systemlösungen für Netzwerkanalyse und Cybersicherheit.

München, 14. Februar 2020 – Auf der GPEC, der größten europäischen geschlossenen Spezialmesse für Polizei- und Sicherheitsbehörden, präsentiert Rohde & Schwarz, einer der weltweit führenden Anbieter in den Bereichen Messtechnik, Cybersecurity, Monitoring und Network Testing, technologisch wegweisende Lösungen für Polizei sowie für Sicherheitsorganisationen. Gezeigt werden innovative Lösungen im Bereich der Netzwerkanalyse und Cybersecurity.

Die Ausrüstung von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben muss immer auf dem neusten Stand der Technik sein, um kriminelle Machenschaften zu verhindern.

Bei Rohde & Schwarz finden Polizei- und Sicherheitsbehörden Aufklärungstechnik, die dabei hilft, Gefährdungen zu erkennen und frühzeitig abzuwehren sowie Straftaten zu verfolgen.

Mit seinen Empfängern, Peilern, Antennen, Lösungen zur Signalanalyse und maßgeschneiderten Systemen ist der Konzern seit vielen Jahrzehnten tätig. Die Lösungen von Rohde & Schwarz unterstützen die Anwender in Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben.

Zu deren Schutz entwickelt und produziert Rohde & Schwarz eine breite Palette von technisch führenden Hard- und Software-Produkten, die dem Security-by-Design-Ansatz folgen und Cyber-Angriffe damit proaktiv statt reaktiv abwehren.

Dem Sicherheitsrisiko, das Drohnen auch für kritische Infrastrukturen darstellen, begegnet Rohde & Schwarz mit der Drohnenerfassungslösung R&S ARDRONIS. Damit lassen sich die Fluggeräte anhand der Fernsteuersignale frühzeitig erkennen und orten.

Kontakt für Leser:

Andreas Zünd, Tel.: 031 924 15 63, E-Mail: Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

Angesichts der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) und unter Berücksichtigung der vom Krisenstab der Bundesregierung beschlossenen Prinzipien zur Risikobewertung von Großveranstaltungen sowie der aktuellen Empfehlung der Bayerischen Staatsregierung für internationale Messen, hat die NürnbergMesse beschlossen, die

Enforce Tac / U.T.SEC 2020 auf
Dienstag, 1. September und Mittwoch, 2. September 2020

zu verschieben.

Für die Planungssicherheit aller Austeller, Besucher, Partner und Medien: Die Enforce Tac / U.T.SEC wird auch in den Folgejahren im Zeitraum Anfang September stattfinden und nicht mehr im bisherigen Zeitraum Anfang / Mitte März.

Die IWA OutdoorClassics 2020 findet von Donnerstag, 3. September bis Sonntag, 6. September 2020 statt.

Der Schutz der Gesundheit und Sicherheit von Ausstellern, Besuchern und Mitarbeitern hat für die NürnbergMesse höchste Priorität. Im Bewusstsein dieser Verantwortung sowie nach sorgfältiger Abwägung und Bewertung der aktuellen Situation, hat sich die Geschäftsführung der NürnbergMesse zu dieser gebotenen Schutzmaßnahme entschieden.

Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse: „Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Kunden, Partnern und Medienvertretern für das gezeigte Verständnis bezüglich unserer Entscheidung, die Enforce Tac / U.T.SEC zu verschieben. Wir freuen uns über das hohe Comittment in der Branche – nach intensiven Überlegungen und zahlreichen positiven Gesprächen mit nationalen und internationalen Kunden haben wir den neuen Termin Anfang September, auch für die Folgejahre, gewählt.“

Die PMRExpo wird 2019 erneut wachsen und ihren Anspruch als globales Branchen-Top-Event untermauern. Aussteller aus aller Welt präsentieren auf der PMRExpo ihre Produkte, Lösungen und aktuelle Innovationen aus dem Bereich der sicheren Kommunikation und des Professionellen Mobilfunks. Neben der Ausstellung steht erneut ein umfangreiches Vortragsprogramm für den Erfolg der PMRExpo. Ein Faktor dieses Erfolgs sind die Fachforen. Verteilt auf alle drei PMRExpo-Tage finden die fünf Fachforen als offene, frei zugängliche Veranstaltungen an zentraler Stelle im Forum inmitten der Ausstellung (Stand C23) statt. Erfahrungen und Wissen werden 2019 in folgenden Foren präsentiert und ausgetauscht: BOS-Forum, Missionskritisches Breitbandforum für Stromversorger (englisch), Objektfunkforum, Fachhandelsforum und DMR-Forum (englisch).

BOS-Forum

Die Integration verschiedener Netzwerktechnologien ist auf dem Vormarsch. Hybride Lösungen machen es möglich: Der hochverfügbare und sichere Digitalfunk BOS auf Basis des TETRA-Standards und die Breitbandkommunikation nähern sich an. Hybride Voice- und Messengerdienste können gleichermaßen auf Smartphone und TETRA-Endgerät genutzt und Informationen zwischen beiden Endgeräten ausgetauscht werden. Der Polizist als TETRA-Anwender kann mit dem Arzt als Smartphone-Nutzer sicher und professionell kommunizieren. Applikationen stellen die Verbindung von der alten in die neue TETRA-Welt her. Über Entwicklung und Zukunft einer BOS-Kommunikation ohne (Netz)grenzen referieren und diskutieren Experten im BOS-Forum.

BOS-Forum: Dienstag, 26.11., 12:00 – 14:00

Missionskritisches Breitbandforum für Stromversorger (englisch)

Die Energieversorgungsunternehmen zählen zu den Betreibern Kritischer Infrastrukturen. Aus diesem Grund setzen sie unternehmenskritische Kommunikation ein. Denn diese stellt den laufenden Betrieb sicher. Dabei plant auch die Energiewirtschaft die Nutzung oder den vollständigen Umstieg auf Breitband-Mobilfunk. Jede Breitband-Mobilfunklösung muss aber die geschäftskritischen Anforderungen erfüllen. In diesem Forum werden diese Anforderungen und Lösungen erläutert.

Missionskritisches Breitbandforum: Dienstag, 26.11., 16:00 – 17:30

Objektfunk-Forum

Dieses Forum des PMeV-Fachbereichs Objektversorgung thematisiert aktuelle Entwicklungen der Objektversorgung. Dazu gehören die Änderungen der Vorgaben zu Planung, Errichtung und den Betrieb von Objektfunkanlagen durch die BDBOS und die Landesstellen. Zudem geht es um neue Möglichkeiten der Anschaltung im Rahmen der Umstellung von BOSNet auf IP und Berichte zur Errichtung von Metropolkonzepten im urbanen Umfeld.

Objektfunkforum: Mittwoch, 27.11., 12:00 – 14:00

Fachhandelsforum

Die Ablösung der 20KHz-Kanalbandbreite ist aktuell ein viel diskutiertes Thema. Daher steht auf dem diesjährigen Fachhandelsforum das Thema Betriebsfunkfrequenzen auf der Agenda. Was kommt auf die Anwender zu? Wie kann man zusätzliches Spektrum gewinnen? Wird es in Zukunft auch noch Frequenzen für analogen Funk geben? Diese Fragestellungen sind nicht nur für Fachhändler wichtig. Ein Vertreter der Bundesnetzagentur (BNetzA) wird mit den Teilnehmern diese und weitere Themen konstruktiv diskutieren. Die Teilnehmer erhalten Informationen über Anforderungen und Rahmenbedingungen bei der Frequenzplanung, aktuelle Entwicklungen und Statistik der BNetzA sowie Pläne zur Flexibilisierung der Bedarfsträgerbindung.

Fachhandelsforum: Mittwoch, 27.11., 16:00 – 17:30

DMR-Forum (englisch)

Die die DMR-Standards der ETSI werden regelmäßig mit neuen Funktionen aktualisiert. In seiner Präsentation erläutert Tom Johnson die neuesten Ergänzungen der DMR-Standardsuite ETSI TS 102361 und geht detailliert auf einige der leistungsstarken neuen Funktionen ein. Dazu zählt auch die USBD-Datenabfrage, mit der – beispielsweise – bis zu 1000 Standortberichte pro Minute auf einem Gerät empfangen werden können, DMR Tier 3-Steuerkanal, Gesprächsgruppenabonnement- und Anhangfunktion sowie Daten-/ Sprachverschlüsselung.

DMR-Forum: Donnerstag, 28.11., 12:00 – 13:00

Aktuelle Informationen zur PMRExpo und Angaben zu den Teilnehmern der Fachforen: www.pmrexpo.de

Die Termine auf einen Blick (Tickets separat oder als Paket buchbar):

26.-28.11.2019 – PMRExpo 2019 (Messe & Ausstellung)
26.-28.11.2019 – Summit Sichere Kommunikation (inkl. Fokus: Leitstelle)
27.11.2019 – Symposium Energiewirtschaft
28.11.2019 – Summit Sichere Kommunikation | Fokus: Leitstelle

Die PMRExpo, Europäische Leitmesse für das Netzwerk Sichere Kommunikation, findet bereits zum 18. Mal statt. Seit 2009 ist die Koelnmesse ihre Heimat. Eine große Zahl von nationalen und internationalen Ausstellern sind vertreten, z. B. Hersteller, Anwender und Betreiber von Professional Mobile Radio Systemen. Ideeller Träger der PMRExpo ist der PMeV – Netzwerk Sichere Kommunikation. Veranstalter ist die EW Medien und Kongresse GmbH aus Berlin.

www.pmrexpo.de

Der PMeV ist ein Netzwerk von Experten für einsatz- und sicherheitskritische Kommunikationslösungen im mobilen professionellen Einsatz. Seine Mitglieder sind Hersteller, System- und Applikationshäuser, Netzbetreiber, Anwender, Berater sowie darüber hinaus Fachleute und Experten. Ziel des PMeV ist es, den PMR-Markt in Deutschland weiter zu entwickeln. Er stellt die Bedeutung von PMR-Lösungen für Wirtschaft und Volkswirtschaft dar und beeinflusst die politisch-regulatorischen Rahmenbedingungen für den Einsatz Professioneller Mobilfunklösungen. Als führender Kompetenzträger in Sachen PMR in Deutschland bietet er zu diesem Zweck ein Forum für einen neutralen, herstellerunabhängigen und partnerschaftlichen Dialog mit den Marktpartnern, der Politik sowie den Behörden und Institutionen. Der PMeV bietet Herstellern, Anwendern und Bedarfsträgern zudem eine neutrale Dialogplattform zur Bewertung von Technologien und zur Erörterung von Chancen und Risiken technischer Lösungen und Konzepte. Der PMeV fördert Standards und wirkt an deren Weiterentwicklung im Sinne der Anforderungen des deutschen Marktes aktiv mit.

Presse-Ansprechpartner:
Jochen Müller
Kommunikation & Public Affairs
Hobsweg 78
53125 Bonn
Telefon: +49 (0) 228/914560
E-Mail: Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.
www.pmev.de

EW Medien und Kongresse GmbH aus Berlin ist führender Informationsanbieter für die Energie- und Wasserwirtschaft in Deutschland und liefert aktuelles Branchenwissen medienübergreifend aus einer Hand. Unter dem Leitspruch "Wissen ist unsere Energie" arbeitet EW täglich daran, die wichtigsten Brancheninformationen zusammenzutragen und aufzubereiten. Qualität, Aktualität und Praxisnähe stehen dabei immer im Mittelpunkt. Durch die Nähe zum BDEW, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, reagiert EW schnell auf aktuelle politische und rechtliche Entwicklungen. EW führt ebenfalls Veranstaltungen zu PMR-Themen durch, so beispielweise den Infotag PMR für Versorgungsunternehmen, die Fachtagung Bereitschaftsdienst, Veranstaltungen rund um Notfall- und Krisenmanagement und seit 2013 auch die PMRExpo.

Presse-Ansprechpartner:
René Urban
EW Medien und Kongresse GmbH
Reinhardtstraße 32
10117 Berlin
Telefon: +49 (0) 30/284494-202
E-Mail: Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.
www.ew-online.de

Sous-catégories

Cette page Web utilise des cookies & des outils d’analyse. Si vous restez sur cette page, vous êtes prié d’accepter notre politique de protection des données.