Intelligente Ladetechnik für Polycom TPH700 und TPH900 – Eine längst überfällige Entwicklung in der Funkzubehörbranche

Was eine intelligente Ladetechnik für Eigenschaften hat und wie sie mehrere Herausforderungen mit einer Funktion meistern kann. Darüber haben sich die Köpfe bei der AkkuPoint AG in Villmergen ihre Gedanken gemacht und diese mit der eingebauten Resetfunktion in ihrem Lader auf den Punkt gebracht.

Die Neuartigkeit dieses Produktes löst mit einem Knopfdruck zwei der wichtigsten Themen, die Polycomnutzer umtreiben. Die Pflege ihres Lithium-Akkus und eine korrekte Ladezustandsanzeige im Polycom-Funkgerät.

Was Ladetechnik mit Akkupflege zu tun hat
Die Resetfunktion ist dafür konzipiert einen kapazitätserhöhenden Nutzen des Lithium Akkus zu erzielen. Die Lebensdauer eines Lithiumakkus ist begrenzt. Während der Zeit, die er im Einsatz oder an Lager ist, nimmt die Kapazität eines Akkus stetig ab. Die Höhe des Kapazitätsverlustes hängt von den äusseren Bedingungen, wie zum Beispiel Lagerort, Temperatur und Einsatzsituation ab und lässt sich daher nicht in verbindliche Zahlen fassen.
Fakt ist, dass bei der Li-Ion – Chemie nach einer bestimmten Lebensdauer die gewünschte Kapazität von 100% nicht mehr gegeben sein kann. Der Akku ist zwar vollgeladen, hat also theoretische 100 Prozent Kapazität, bringt aber effektiv nur noch eine Kapazität von 80%. Der Akku wird aufgrund seines Alters und je nach Bedingungen mehr oder weniger schnell schwächer.
Was ist neu: Mit der eingebauten Resetfunktion im AkkuPoint-Lader kann diesem Effekt nun entgegengewirkt werden. Beim Resetten wird der Akku schonend entladen und danach wieder komplett aufgeladen. Bei einer bewusst terminierten Akkupflege, ca. alle 3 Monate, kann somit eine erhebliche Kapazitätserhaltung des Akkus erzielt werden. Oder anders gesagt, ein geresetteter Akku bringt länger mehr Kapazität. Der Nutzer kann seine Ladestation somit zeitgleich als Ladegerät und als Wartungsgerät einsetzen.

 

Grafik Kapazitaet mit AkkupointtechnikGrafik Kapazitaet mit Akkupointtechnik

Korrekte Ladezustandsanzeige im Funkgerät – Alles eine Frage des perfekten Zusammenspiels zwischen Funkgerät, Akku und Ladegerät
Es ist allgemein bekannt, dass ein falsch kommunizierender oder ein fehlerhafter Akku zu Problemen im Einsatz führen kann. Die inkorrekte Ladezustandsanzeige auf dem Funkgerätedisplay der Polycomgeneration TPH700 hat schon so manchen Funkeinsatz abrupt beendet. Die Herausforderungen dieses Phänomens liegen bei der Kommunikation zwischen Funkgerät, Akku und Ladegerät und konnten bis anhin leider weder mit entsprechender Hardware noch mit geeigneter Software gelöst werden.
Was ist neu: Die AkkuPoint-Resetfunktion bietet nun Hand zur Lösung für eine korrekte Ladezustandsanzeige auf dem Funkdisplay. Ist ein Funkgerät in Kombination mit einem Akku von der fehlerhaften Anzeige betroffen, kann nun vor Ort gehandelt werden. Nach einem Reset des Akkus im AkkuPoint-Gerät sind die Fehler im Bussystem eliminiert. Das Ergebnis davon; der Abgleich zwischen Funkanzeige und Akku stimmt wieder und der Nutzer kann sich somit wieder zu 100 Prozent auf die Funkgerätanzeige verlassen.
Die TPH700 und TPH900 Lader sind bereits im Einsatz und durften im Wettbewerb mit weiteren Funkzubehöranbietern bei Ausschreibungen überzeugen. Fragen zur Technik, Entwicklung und Sicherheitsstandards werden jeder Zeit gerne vom AkkuPoint Team beantwortet.

 

Skizze TPH 900 Lader deSkizze TPH 900 Lader de

AkkuPoint AG, Durisolstrasse 10, CH-5612 Villmergen, +41 43 555 0 666, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.akkupoint.ch

Wo es auf Verlass, Präzision und Sicherheit ankommt, dürfen wir Partner sein.
Akkus, Ladetechnik, Batterien, Licht und Funkzubehör für Polizei, Feuerwehr, Armee, Rettung, Spital und Industrie.

Diese Webseite nutzt Cookies & Analytics. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Weitere Informationen Ok